Der Architekt und Stadtplaner Siegfried Dengler hat Architektur an der Fachhochschule Regensburg und Urban Management an der Universität Leipzig studiert. Er war als Architekt, Stadtplaner und Projektentwickler in Regensburg, Eichstätt und Ingolstadt tätig, seit 2012 leitet er das Standplanungsamt Nürnberg. Er ist Mitglied u. a. der Bayerischen Architektenkammer, des Bunds Deutscher Architekten BDA, der Arbeitsgruppe Planen und Bauen des Bayerischen Städtetags, der Fachkommission Baurecht des Deutschen Städtetags, der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung DASL sowie mehrerer Kunstvereine.

Kreativquartier Auf AEG und Quelle-Areal – Exkursion

Es geht mit der U-Bahn in die Weststadt Nürnbergs. Hier vollzieht sich ein massiver Strukturwandel: Der Stadtteil erlebt den Abschied vom Industriezeitalter und zugleich die Ankunft in der Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts. Wichtige Anzeichen hierfür sind die Etablierung der Kultur- und Kreativwirtschaft auf AEG, Zwischennutzungen in der Quelle bzw. dem ehemaligen Heizhaus, urban gardening-Projekte oder die Sandortentscheidung eingeführter Unternehmen wie der DATEV. Neue Nutzungsoptionen für frei gewordene Areale wie dem ehemaligen, denkmalgeschützten Quelle-Versandzentrum, aber auch lange gehegte Hoffnungen der Bürgerinnen und Bürger rücken auf die Agenda der Stadtteilentwicklung.