Rückblick Tagung "Schlehdorfer Impulse"

26./27. Oktober 2018 / Kloster Schlehdorf bei Kochel am See
 
Schlehdorfer Impulse 2018 – Land in Sicht?

Das war ein intensives, anregendes und erkenntnisreiches Wochenende mit Symposium, Konzert, Klosterführung und Exkursion, veranstaltet vom Deutschen Werkbund Bayern.

Die über 100 Teilnehmer der Veranstaltung nahmen starke Impulse mit, wie den zunehmenden negativen Einflüssen auf Ortsbild und Landschaft begegnet werden kann. Die gezeigten Beispiele aus Architektur, Gewerbe und Landwirtschaft signalisierten, dass es Zeit ist zu handeln. Dies wurde auch für die anwesenden Fachleute, Architekten/innen, Stadtplaner/innen, Landschaftsarchitekten/innen, die Kreisbaumeister, Kreisheimatpfleger und auch für den Landrat deutlich.

Das Kloster Schlehdorf hat sich dabei als absolut tauglicher und anregender Ort für diese zweitägige Veranstaltung erwiesen. Schwester Josefa Thusbaß vom Orden der Missions-Dominikanerinnen ist es zu wünschen, dass sich das überzeugende, gemeinwohlorientierte Nutzungskonzept der Wogeno eG für die Zukunft dieses Hauses als tragfähig erweist.

Das abendliche Konzert des jungen, vielfach ausgezeichneten Cellisten Wassily Gerassimez begeisterte alle Zuhörer/innen. Die samstägliche Busexkursion durch die Region schließlich führte anschaulich vor Augen, wo die Probleme liegen und welche Lösungen es geben könnte.

Der Dank von Martin Schnitzer als stellvertretendem Vorstand des Deutschen Werkbund Bayern, des Veranstalters, geht, gemeinsam mit Horst Haffner, an die Referentinnen und Referenten, die Kooperationspartner Bayerische Architektenkammer, BDA Bayern, bdla Bayern und Wogeno eG, an die Sponsoren BIMobject und Schnitzer& sowie an alle Teilnehmer der Veranstaltung für die engagierte Diskussion.

In den nächsten Wochen wird eine Broschüre erscheinen mit einem zusammenfassenden Rückblick auf die „Schlehdorfer Impulse 2018 – Land in Sicht?“ aus Sicht des Deutschen Werkbund Bayern, der Mitwirkenden und der Teilnehmer.

Fotos © Edward Beierle, Martin Schnitzer

Verfasser
Deutscher Werkbund Bayern e.V.

Rubrik
Berichte