Schlehdorfer Impulse 2019 - "Land schafft Ort!"

25./26. Oktober 2019

Schlehdorfer Impulse 2019 – 
Land schafft Ort!
Freitag und Samstag, 25./26. Oktober 2019
Cohaus Kloster Schlehdorf, Kirchstraße 9, 82444 Schlehdorf
Detailliertes Programm und Anmeldung.

Anmeldung „Schlehdorfer Impulse 2019“

per Fax an Deutscher Werkbund Bayern 089/397640 oder
per Mail an angelika.schmitz@deutscher-werkbund.de

telefonische Anfragen an 089/346580

Der Werkbund geht aufs Land. Letztes Jahr wurde eine neue Initiative des Deutschen Werkbund Bayern mit den Schlehdorfer Impulsen eingeleitet. Da ging es um Fragen, wie mit Herausforderungen übermäßigen Zuzugs und dessen Folgelasten in landschaftlich und wirtschaftlich privilegierten Orten umzugehen sei.

In diesem Jahr liegt der Akzent auf der anderen Seite der Skala. Der Blick richtet sich auf schwindende Orte, solche die unter Verlust an Zentralität und Attraktivität, als Lebens- und Arbeitsort, sowie an Kultur- und Heimatverlust zu leiden haben. Es sollen Beispiele aufgezeigt werden, wie durch verschiedene Strategien dem entgegensteuert werden kann.

Dazu tragen u.a. der Aus- und Umbau sozialer und kultureller Zentren, die Bereitstellung generationsgerechter Wohnungsmöglichkeiten, flächensparendes Planen und Bauen, Wertschätzung des Bestehenden bei Aufgeschlossenheit für qualitätvolles Neues bei. Alle Beispiele zeigen, wie wichtig die Mitnahme der Bevölkerung beim Prozess der Entwicklung eines vertieften Heimat- und Qualitätsbewußtseins ist, aber auch, dass es entschiedene Akteure vor Ort geben muss, die den Prozess anstoßen und weitertragen.

Der Deutsche Werkbund hat in den 112 Jahren seines Bestehens immer wieder brisante Themen aufgegriffen. Auch jetzt befasst sich der Werkbund intensiv mit dem dramatischen gesellschaftlichen, technischen und kulturellen Wandel und seinen Auswirkungen in Stadt und Land.

Das Kloster Schlehdorf, das sich unter der Federführung der Genossenschaft WOGENO auf dem Weg in eine neue Zukunft befindet, ist ein hervorragender Ort, inmitten der altbairischen Landschaft aktuelle Probleme zu diskutieren, nach Lösungen zu suchen und Impulse zu geben.

Programm

Freitag, 25. Oktober 2019 ab 13 Uhr

Begrüßung und Einführung:
Martin Schnitzer, stellvertretender Vorsitzender Werkbund Bayern
Thomas Holz, stellvertretender Landrat Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
Moderation: Michael Ruhland, Journalist

Impuls 1: Innen statt Außen, Innenentwicklung und interkommunale Zusammenarbeit
Beatrix Drago, Bayerische Verwaltung für ländliche Entwicklung

Impuls 2: Baukultur Fokus Land
Nadja Häupl, Architektin
Gespräch: Beatrix Drago, Nadja Häupl

Impuls 3: Beispiel Neue Mitte Fraunberg
Jakob Oberpriller, Architekt

Impuls 4: Beispiel Ortsentwicklung Kirchanschöring
Stefanie Seeholzer, Architektin

Impuls 5: Beispiel Neue Mitte Furth
Andreas Horsche, 1. Bürgermeister Furth
Gespräch: Jakob Oberpriller, Stefanie Seeholzer, Andreas Horsche

Impuls 6: Zukunft Klöster
Peter Schmidt, Vorstand Wogeno e.G.
Schwester Josefa Thusbaß, Missions-Dominikanerin, Kloster Schlehdorf
Andreas Horsche, 1. Bürgermeister Furth
Gespräch: Peter Schmidt, Schwester Josefa Thusbaß, Andreas Horsche

Abschlussrunde mit allen Gesprächspartnern und dem Publikum
Moderation: Michael Ruhland

Konzert: Vivi Vassileva, Percussion
Infos unter www.vividrums.com

Gestaltung: Designbuero Josef Grillmeier Munich
Foto: Edward Beierle

Kuratiert von Beate Grentzenberg, Horst Haffner, Ursula Kirchner und Martin Schnitzer
Kooperationspartner: Bayerische Architektenkammer, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege, BDA Bayern, bdla Bayern, Landeshauptstadt München, Wessobrunner Kreis, Wogeno eG
Mit freundlicher Unterstützung von BIMobject Deutschland und Schnitzer&
Medienpartner: Münchner Feuilleton

Verfasser
Deutscher Werkbund Bayern e.V.

Rubrik
Veranstaltungen