Weitaus mehr als nur irgendein Industriedenkmal

Die Bedeutung der Kasseler Fabrik Salzmann & Comp. für die Architekturgeschichte

Die Fabrik von Salzmann & Comp. steht heute als noch verbliebene Ikone der für Kassel so prägenden Epoche der Industrialisierung sehr umfassend unter Denkmalschutz, der sich gleich vierfach herleitet: aus geschichtlichen, aus künstlerischen, aus städtebaulichen und aus technischen Gründen. Mehr Punkte kann die Denkmalpflege nicht vergeben. Die Fabrik ist somit als ein ausgesprochen hochkarätiges Kulturdenkmal einzuordnen. Hier soll speziell auf diejenige Denkmalwürdigkeit eingegangen werden, die sich aus „technischen Gründen“ herleitet. Dabei wird das Wechselverhältnis von Baukonstruktion und Architektur betrachtet. ... Mehr im Blog

 

Der Deutsche Werkbund e.V.

Der Deutsche Werkbund wurde 1907 mit der Absicht „der Veredelung der gewerblichen Arbeit im Zusammenwirken von Kunst, Industrie und Handwerk“ gegründet. Er hat wesentliche Impulse zur Industrie- und Gestaltungskultur gegeben und wirkt für ein qualitätvolles Gestalten der humanen Umwelt. Diskursiv, interdisziplinär und gemeinnützig ausgerichtet verfolgt er seine Ziele mit Veranstaltungen, Exkursionen, Publikationen, Ausstellungen und beispielhaften Projekten.

Aufgrund seiner Initiative wurden einige Institutionen der Moderne gegründet, bzw. deren Gründung angeschoben – ohne selbst berufsständischer Interessenverband zu sein.

 

Als Bund wird er von Gestaltern, kulturell-gesellschaftlich engagierten Personen, Selbständigen und Unternehmen getragen, die das Ziel, eine qualitätvolle Gestaltung unserer Umwelt, mit interdisziplinär bearbeiteten Themen in den Bereichen Gesellschaft, Architektur, Landschaft, Wohnen, Design, Kunst, Denkmalpflege, Soziales und Energie beispielhaft verfolgen.

 

Er wirkt für seine Ziele auf europäischer Ebene.